Ungefragtes Hinzufügen zu Gruppen bei Facebook

„Wie kann ich verhindern ungefragt zu Gruppen bei Facebook hinzugefügt zu werden?“ Eine Frage, die sich einige bestimmt stellen, oder? In diesem Artikel gehe ich etwas näher auf das Gruppensystem bei Facebook ein.Leider muss ich Sie enttäuschen. Seit einiger Zeit hat Facebook sein Gruppensystem (un-)sinnigerweise umgestellt. Früher erhielten Menschen auf Facebook Einladungen zu Gruppen. Heute ist dies laut Facebook nicht mehr möglich.

Einige Fakten zum Gruppensystem bei Facebook:

Es ist nicht möglich eine Gruppenmitglied explizit vor Eintritt zu bestätigen, man wird also automatisch hinzugefügt
Nur Freunde können einem zu Gruppen hinzufügen
Wird man zu einer Gruppe hinzugefügt, so erhält man eine Benachrichtung / Meldung (Gleichzeitig erscheint eine Info in der Gruppe selbst)
Gruppen können jederzeit verlassen werden:
Wie man eine Gruppe verlässt funktioniert jetzt so:
https://www.facebook.com/help/?faq=172944012764072#Wie-verlasse-ich-eine-Gruppe?
Wichtig: Hat man eine Gruppe einmal verlassen, so kann man nicht wieder hinzugefügt werden. Es ist also quasi ein stilles Ignorieren dieser Gruppe. Will man trotzdem wieder in die Gruppe rein, muss man diesen erneuten Beitritt gesondert beantragen.
Um einer Gruppe (wieder) beizutreten klicken Sie auf „Gruppenbeitritt beantragen“ oben rechts auf der Seite der Gruppe. Sie können zudem von einem Freund oder einer Freundin zu einer Gruppe hinzugefügt werden, der/die bereits ein Mitglied der Gruppe ist. Sollte die Gruppe „geheim“ sein (= sie wird in Suchergebnissen bei Facebook nicht angezeigt), so muss Sie ein Mitglied der Gruppe aktiv hinzufügen.
Die finale Frage ist noch übrig geblieben:
„Wie kann ich wieder einer geheimen Gruppe beitreten, aus der ich bereits ausgetreten bin?“ 🙂 Um wieder in eine geheime Gruppe hinein zu kommen gibt es derzeit zwei Lösungen. Eine direkte Lösung von Facebook ist mir persönlich nicht bekannt:

Ein „laienhafter“ Workaround für diese Problem wäre den Administrator darum zu bitten, die Gruppen für sehr kurze Zeit öffentlich zu machen. Mit diesem unschönen Trick kann das ehemalige Mitglied die Gruppe in Facebook sehen und finden und somit ganz normal der Gruppe auf der Gruppenseite beitreten.
Der Administrator der Gruppe kopiert die (fast) vollständige URL (=den Link) zur Gruppe und schickt Sie dem ehemaligen Mitglied. Hierbei ist es wichtig, dass die URL ab „&view=doc“ gekürzt wird. Jeglicher Text rechts davon inkl. „&view=doc“ darf nicht mitkopiert werden (dieser Text beinhaltet nämlich die persönlichen Nutzerinformationen im Link). Bitte beachten Sie, dass diese Methode wohl nicht immer funktioniert und sogar davon abhängig ist, welchen Browser Sie verwenden und wie Sie diesen eingestellt haben.
Eine letzte mir bekannte Möglichkeit wäre, den eigenen Namen in den Benutzereinstellungen von Facebook zu ändern. Das habe ich aber noch nicht getestet und bin mir auch nicht sicher ob das überhaupt klappt. Logischerweise ist mit einem Namen eine Benutzer-ID oder eine sonstige eindeutige Zuordnung verknüpft und nicht abänderbar. Bei Facebook scheint man wohl aber seinen Namen ändern zu können, um es so dem Administrator der Gruppe erneut (!) erlauben zu können einem in die Gruppe einzuladen. Hier wäre ich auf Feedback gespannt, sofern das von Ihnen mal jemand testen möchte 😉

Kommentar hinterlassen